News

Psyma unterstützt Verkehrsverbünde bei der Social Media-Kommunikation

16/01/2014 | de

Gemeinsam mit acht Verkehrsverbünden in Deutschland hat Psyma im Rahmen einer Multi-Client-Studie die Bedürfnisse und Erwartungen von Fahrgästen an die Social Media-Kommunikation von ÖPNV-Akteuren analysiert. Zentraler Bestandteil der mehrstufigen Studie war eine vierwöchige Online Community mit Social Media-affinen ÖPNV-Nutzern.

Ein Artikel von Susanne Schubert, Sandra Tauber (RMV) und Rainer Schätzlein (Psyma) in der Fachzeitschrift "Der Nahverkehr", Heft 10/2013, beschreibt die bisherige Entwicklung der Social Media-Kommunikation beim Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und zeigt, wie die Studienergebnisse diesen Prozess unterstützen konnten.

Hier eine Zusammenfassung des Artikels:

Innovative Verbundkommunikation durch kundengerechte Social-Media-Aktivitäten: Weg des RMV zur eigenen Facebook-Seite

Mit dem Ziel, innovative Kommunikation durch kundengerechte Social Media-Aktivitäten voranzutreiben, entwickelte der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) eine Präsenz bei Twitter und Facebook. Das Marktforschungsinstitut Psyma bot zeitlich passend durch eine Multi-Client-Studie die Möglichkeit, in einer zweistufigen Online-Studie die Be­dürfnisse und Erwartungen von Fahrgästen zu klären.

Social Media-Präsenz ist demnach für Verbünde eine Option, kein Muss. Bei einem Facebook-Auftritt empfiehlt sich ein Mix aus Kommunikationsmaßnahmen mit ÖPNV-nahen Informationen, unterhaltenden Angeboten und Mitmach-Aktionen. So werden das Bedürfnis nach besonderer Information und der Spaß-Faktor berücksichtigt. Wichtig ist außerdem, das Verhältnis von Social Media-Präsenz und Website zu klären.

Erschienen in der Fachzeitschrift "Der Nahverkehr", Heft 10/2013

Mehr Informationen zu unserem Community Ansatz finden Sie hier

|

Rainer Schätzlein

Senior Consultant

​Phone: +49 911 99574-946

› ​E-Mail

Psyma Group AG

Rueckersdorf/Nuremberg Germany
Phone: +49 (0)911 99574-0
E-Mail: info@psyma.com